Skip to main content

Frikadellen

Frikadellen aus der Heißluftfritteuse

Heißluftfritteuse Frikadellen Rezept

Bewerten Sie das Rezept!

 

 

 

40 Minuten

 

4-5 Personen

 

409 kcal

 

Rezept drucken


Nährwerte (pro Portion)

Kalorien409
Fett26g
Kohlenhydrate11,9g
Protein30g

Eigentlich kennen wir die Frikadellen nur aus der Bratpfanne, doch auch in der Heißluftfritteuse lassen sich die Hackbällchen köstlich und simpel zubereiten. Die Mengenangaben im Rezept beziehen sich auf knapp 40 Fleischbällchen, was für ca. 4- 5 Portionen mit einer Gemüsebeilage ausreicht. Wir empfehlen lieber ein paar mehr zu machen, da sie auch noch am nächsten Tag wunderbar zu genießen sind.


Zutaten

  • 3 Toastscheiben
  • 1/3 Tasse Milch
  • 1 große Zwiebel
  • 2 EL Butter
  • 500g Hackfleisch
  • 2 große Eier
  • 1 TL Sojasauce
  • 1/2 EL Zitronensaft
  • 1 TL Salz
  • 1/2 TL schwarzer Pfeffer

Zubereitung

  1. Das Toast in kleine Stücke brechen und mit der Milch in eine Schüssel geben und einwichen. Währenddessen die Zwiebel klein hacken.
  2. Die Butter in der Heißluftfritteuse bei niedriger Hitzer zum Schmelzen bringen. Dabei die Zwiebelstücken hinzugeben und weiter erhitzen bis die Butter durchsichtig und die Zwiebeln glasig werden. Danach die Butter mit den Zwiebel aus der Heißluftfritteuse nehmen und abkühlen lassen.
  3. Nun werden alle restlichen Zutaten inklusive der Butter und den Zwiebelstücken in die Schüssel mit der Milch und dem Brot hinzugegeben.
  4. Alle Zutaten mit den Händen kurz ordentlich durchkneten.
  5. Aus der Mischung werden mit den Händen knapp 20 Fleischbällchen geformt, welche ungefähr die Größe eines Tischtennisballs haben.
  6. Die Fleischbällchen nun bei ca. 200°C für 10-15 Minuten in der Heißluftfritteuse braten.
  7. Die Frikadellen sind nun fertig und lassen sich, heiß sowie kalt, mit vielen Dips, Saucen und Beilagen servieren. Probieren sie die Bällchen als Bolognese-Sauce mit Nudeln oder einfach auf dem Brötchen.

 

 

Guten Appetit!




Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *